Nahrungsmittelhilfe

nahrungs-mittelhilfe

Give2Get unterstützt normalerweise Bau-Projekte mit tatkräftiger Hilfe vor Ort und Finanzen für das Bauvorhaben. Auf Grund der aktuellen Covid-19 Situation in Kenia, herrschen für viele Maasai-Familien prekäre Umstände. Wir möchten ihnen in dieser Situation helfen.

Was ist das Problem?

DIe Regierung hat auf Grund des Corona-Virus alle Märkte geschlossen. Die Maasai Familien können so keine Kühe oder Ziegen mehr verkaufen. Für viele ist das die einzige Einnahmequelle, ein Bankkonto für Notfälle gibt es nicht. Kein Verkauf der Tiere, kein Geld für Nahrung. Zusätzlich steigen die Preise für Nahrung an. Viele Familien müssen zur Zeit hungern weil sie kein Essen kaufen können. Weil erst in 2-3 Monaten mit der Ernte gerechnet werden kann, geraten einige Familien an ihre existenzielle Grenze. 

Wie wollen wir das Problem lösen?

Wir wollen unsere Partnerorganisation walking with Maasai in Ihrem Vorhaben unterstützen. Sie erstellen Essenspakete die sie den Familien in den umliegenden Dörfern bringen. Ein Essenspaket ernährt eine Familie für einen Monat. 

Auf ihrem Gebiet, dass sie abdecken, befinden sich ca. 20 Dörfer mit durchschnittlich etwa 70 Haushalte. Pro Haushalt wird mit 5 Personen gerechnet. Von diesen 70 Haushalten wird angenommen, dass mindestens 20 dringend Unterstützung brauchen. 20 Haushalte in 20 Dörfern, das ergibt 400 Haushalte. Sie werden also 400 Essenspakete verteilen. 

Wieviel kostet die Umsetzung?

Die Essenspakete inklusive Verteilung in die abgelegenen Dörfer kostet ca. 20`000 CHF.

 

Ein Essenspaket kostet ca. 40 CHF und besteht aus folgendem: 

60 kg Maismehl

4 kg Bohnen

4 l Öl

4 kg Haferbrei für Kinder

500 g Salz

Die Nahrung wird mittels Lastwagen in das abgelegene Olkoroi Camp (der Sitz der Organisation walking with maasai) geliefert. Dort wird es abgepackt und mittels Land Rover in die Dörfer verteilt. Der Transport, die Abpackung und die Verteilung werden unter den von der Regierung vorgegebenen Sicherheitsmassnahmen erledigt. Eine Abholung durch die Dorfbewohner ist nicht gestattet.

für Maasai-Familien während der Covid-19 Pandemie
 
Wie kannst du helfen?

Mit einer Spende von nur 40 CHF kann sich eine Familie für einen Monat ernähren. Spende jetzt und hilf den Maasai -Familien durch die vorhandene Krise zu kommen. 

Spendenkonto

Der gesamte Betrag fliesst direkt in die Essenspakete und deren Verteilung.Wir sind dir um jede Spende dankbar! Wir sind noch im Prozess die Steuerbefreiung für unseren Verein zu beantragen. Die Spenden können somit sehr wahrscheinlich von den Steuern abgezogen werden. Bitte überweise deine Spende auf folgendes Bankkonto:

Einzahlung für:

Raiffeisenbank Frauenfeld

8500 Frauenfeld

Zugunsten von:

CH85 8080 8001 0628 2767 1

Give2Get

Industriestrasse 11

8500 Frauenfeld

Zahlungszweck/Bemerkung:

Nahrungsmittelhilfe Kenia 

Oder einfach mit TWINT,
PayPal oder Kreditkarte
spenden?

Melde dich bei uns

Interesse oder Fragen?