Unserer Partnerorganisation in Kenia Walking with Maasai setzt den Fokus ihrer Arbeit stark auf Nachhaltigkeit. Der schonende Umgang mit der Natur, die Erhaltung der natürlichen Ressourcen und ein respektvolles Zusammenleben zwischen Menschen und Tieren gehören zu ihren Kernpunkten. Leider zeigen sich in diversen umweltrelevanten Themen immer wieder grosse Probleme und Missstände auf. Ein Grossteil der bestehenden Probleme ist auf mangelndes Wissen der lokalen Bevölkerung zurückzuführen. Durch ein ökologisches Bildungszentrum sollen Kinder und Jugendliche in naturrelevanten Themen unterrichtet werden, sie sollen für ihre Umwelt begeistert werden und in einer nachhaltigen Nutzung der Ressourcen gefördert werden.

Durch diverse Missstände wird die Natur und das Ökosystem längerfristig zerstört.

  • Abholzung der Wälder in der Region: Dadurch wird der Wasserkreislauf beeinträchtigt und die Erosion nimmt zu. Die zunehmende Wasserknappheit wird so, unwissend von der Lokalbevölkerung, auch noch beschleunigt. Zudem setzt die Abholzung CO2 frei und wichtige Lebensräume der Tiere gehen verloren.

  • Wilderei und Ausrottung von Tieren: Durch das Fehlen von Tieren mit Schlüsselfunktionen im Ökosystem wird das Gleichgewicht der Natur gestört.

  • Überweidung: Wenn Nutztiere eine Weide stärker beanspruchen als sie regenerieren kann, nimmt die Ertragskraft stetig ab.

 

Das sind nur einige der Herausforderungen, mit denen sich Walking with Maasai  auseinandersetzt. Aber wie kann nachhaltig Veränderung geschaffen werden? Ein Grossteil der bestehenden Probleme ist auf mangelnde Bildung

zurückzuführen.

 

Warum sollst du dich gegen die Abholzung einsetzten, wenn du nicht weisst, welche Rolle Bäume in einem Ökosystem spielen? Wieso sollst du dich für die Erhaltung der wilden Tiere in der Region stark machen, wenn du ihren Einfluss in der Natur nicht kennst und nicht weisst, dass sie bedroht sind? Warum schwindet das Weideland und was kann dagegen getan werden? Kinder und Jugendliche müssen im Bereich Erhaltung des Ökosystems, schonender Umgang mit der Natur und Sicherstellung der natürlichen Ressourcen geschult werden. 

Durch den Bau eines ökologischen Bildungszentrums soll der nachkommenden Generation von Maasai-Kindern das notwendige Verständnis für eine nachhaltige Umwelt vermittelt werden. Sie sollen für ihre Natur begeistert werden und in einer nachhaltigen Nutzung der Ressourcen gefördert werden. Im Bildungszentrum sollen umweltrelevante Themen mit Hilfe von moderner Infrastruktur vermittelt werden, das heisst konkret: es wird die erste Bibliothek und das einzige Museum im Umkreis von mindestens 4 Autostunden geben. Es wird einen Schulungsraum geben, in dem die Schüler von erfahrenen Fieldguides unterrichtet werden und wo die Möglichkeit besteht, Tierdokumentationen anzuschauen. Das Bildungszentrum soll als Start und Zielpunkt eines Naturlehrpfades dienen. An verschiedenen Stationen sollen wichtige Themen ganz praktisch vermittelt werden. Das Bildungszentrum wird mit einer nachhaltigen Bauweise gebaut. Dank der flexiblen Form wird das Gebäude mit Rücksicht auf bestehende Pflanzen in die Natur eingebettet.

Die Kosten für den Bau des Bildungszentrums belaufen sich umgerechnet auf ca. CHF 15`600.-. Eine detaillierte Auflistung der Kosten findet ihr hier. Momentan beträgt die Summe aller Spenden für dieses Projekt CHF 15'490.- (Stand: 17.03.2019).

 

Herzlichen Dank für deine Spenden!!

 

Weitere Infos zum Einsatz findest du fortlaufend im Blog und auf Facebook

Die Kosten für den Bau des Bildungszentrums sind beinahe gedeckt. 

Für die Möblierung des Schulungsraumes und der Bibliothek und der Anschaffung einer Solaranlage für das Gebäude wird weiterhin Geld benötigt.

 

Hilf mit, mit deiner Spende. 

Der gesamte Betrag fliesst direkt in die Umsetzung des aktuellen Projektes.
Wir sind dir um jede Spende dankbar! Dank der Partnerschaft mit der Charity Foundation by Jesus, erhaltet ihr jetzt auch eine offizielle Spendenbescheinigung. Die Spenden können somit von den Steuern abgezogen werden. Bitte überweise deine Spende auf folgendes Bankkonto:

Einzahlung für:

Biene Bank im Rheintal
Genossenschaft
Rorschacherstrasse 9
CH-9450 Altstätten

Zugunsten von:

IBAN CH67 0698 0605 1402 2467 9
Charity Foundation by Jesus
Hinterburgstrasse 51
CH-9462 Montlingen

Zahlungszweck/Bemerkung:

Give2Get, Bildungszentrum 2019

Bei Fragen darfst du dich gerne bei uns melden.